Junge (20) erhitzt 5 Tage alte Spaghetti und stirbt kurz darauf

Jeder hat wahrscheinlich schon einmal eine Mahlzeit aufgewärmt. Es ist einfach, spart Geld und schmeckt im Allgemeinen sehr gut. Sagt nicht jeder von uns, dass eine Suppe am nächsten Tag besser schmeckt als am Tag ihrer Zubereitung? Normalerweise denken wir nicht darüber nach, dass dies auch gefährlich sein kann, aber nach der Lektüre dieses Artikels werden Sie es sich wahrscheinlich zweimal überlegen, ob Sie Ihr Essen wieder aufwärmen. Im Jahr 2008 berichtete die Zeitschrift Clinical Microbiology erstmals über einen tödlichen Unfall eines 20-jährigen jungen Mannes aus Brüssel, der nichts Besonderes getan hatte, außer sein Abendessen zu essen. Finden Sie heraus, was in dieser außergewöhnlich tragischen Geschichte passiert ist.

Gut 10 Jahre später untersuchte der YouTube-Kanal von Doktor Bernard den Tod dieses jungen Mannes erneut. Vor allem wegen der schockierenden Erkenntnisse wurde das dazugehörige Video inzwischen millionenfach angesehen. Das ist die Geschichte: Der 20-jährige männliche Student aus Belgien kam nach einem langen Tag an der Universität nach Hause. Es war nicht das erste Mal, dass er eine Mahlzeit in der Mikrowelle aufgewärmt hat. Nichts Besonderes, denkst du vielleicht. Kleine Anmerkung: Die Spaghetti hatten 5 Tage lang ungekühlt in der Küche gestanden.

Der Schüler aß die Spaghetti und ging dann zum Sport, wie er es oft tat. Er hielt es aber nicht lange aus, denn nach weniger als einer Stunde ging er wegen extremer Übelkeit, Krämpfen und Kopfschmerzen nach Hause. Der belgische Junge erbrach und litt unter Durchfall. Da er nicht glaubte, dass es etwas Ernstes war, nahm er keine Medikamente ein. Lies auf der nächsten Seite weiter und finde heraus, was mit dem belgischen Schüler danach passiert ist.