Er stellt ein Tablett unter das Bein seines Tisches und füllt es mit Wasser. Genial!

Wenn du im Sommer gerne draußen isst, weißt du, dass du mit Insekten zu kämpfen hast. Einer nach dem anderen klettert, landet und springt auf den Tisch, in der Hoffnung, einen Bissen abzubekommen. Vor allem Ameisen können sehr lästig sein. Ehe du dich versiehst, wandert eine ganze Kolonie das Tischbein hinauf, direkt durch deinen Teller und landet schließlich in deinem kalten Getränk. Nichts ist ärgerlicher als das! Du würdest lieber reinrennen und den Kammerjäger holen – aber warte.

Auch wenn Pestizide und Kammerjäger Ameisen schnell und effektiv töten, solltest du sie lieber nicht auf oder neben dein Essen sprühen. Außerdem funktionieren Kammerjäger vor allem in Innenräumen gut; im Freien sind sie nur von kurzer Dauer. Es ist besser, die Ursache zu bekämpfen, als die Ameisen wahllos zu töten, in der Hoffnung, dass sie dann wegbleiben. Es gibt viele (natürliche) Möglichkeiten, wie du die Ameisen für immer von deinem Tisch fernhalten kannst – oder zumindest, solange du dein Essen draußen genießt.

Es sauber halten
Ameisen gehen aus, um Nahrung für die Kolonie zu sammeln. Sie hinterlassen eine Duftspur, damit andere Ameisen den Weg zur Futterquelle finden können. Wenn du genau hinsiehst, kannst du manchmal eine solche Spur sehen. Indem du diese Spur wegwäschst, machst du es ihnen schon schwerer, ihre Lieblingsplätze zu finden. Aber auch wenn du keine Spur siehst, heißt das nicht, dass sie nicht da ist. Es ist also eine gute Idee, den Tisch hin und wieder mit Seife abzuwischen.

Achte auch darauf, dass verschüttete Flüssigkeiten sofort aufgewischt und Krümel vom Tisch abgewischt werden. Auf diese Weise verhinderst du, dass im Handumdrehen eine weitere Kolonie um den Tisch herumschwirrt. Machst du ständig sauber und siehst, dass die Ameisen zurückkommen? Auf der nächsten Seite findest du eine superschlaue Methode, um den Ameisen gar keine Chance zu geben, den Tisch zu betreten.