Du hasst es zu bügeln? Dank dieses Tricks musst du das nie wieder tun

Wenn es etwas gibt, das wir hassen, dann ist es das Bügeln. Es dauert lange, es ist viel Arbeit und es ist ein ziemlich undankbarer Job; sobald du etwas anziehst, knittert es sowieso. Aber wusstest du, dass es Tricks gibt, die das Bügeln schneller machen – oder sogar überflüssig? Denn ein bisschen zusätzliche Freizeit ist doch immer willkommen, oder?

Schade! Deine Lieblingsbluse ist ganz zerknittert und du hast keine Zeit (oder Lust), sie zu bügeln. Zum Glück musst du das nicht!

Ein Anti-Falten-Spray herstellen
Mit diesem Spray wirst du nie wieder bügeln müssen – und du brauchst nur zwei Zutaten. Mische 1/3 weißen Essig mit 2/3 Wasser in einem Pflanzensprühgerät und schüttle es gut. Hänge das Kleidungsstück, das du faltenfrei haben möchtest, auf und sprühe die Mischung auf die Falten. Lasse die Kleidung über Nacht an der Luft trocknen und du wirst sehen, dass die Falten am nächsten Tag verschwunden sind!

Gib einen Eiswürfel in den Trockner
Eiswürfel sind nicht nur erfrischend in einem Getränk, sie sind auch sehr nützlich im Trockner. Indem du einfach ein paar Eiswürfel in deinen Wäschetrockner wirfst, kannst du dein Hemd sofort wieder anziehen, ohne ein Bügeleisen benutzen zu müssen. Super praktisch! Durch das Auftauen der Eiswürfel entsteht Dampf und dieser sorgt dafür, dass die Falten beim Schleudern aus deiner Kleidung verschwinden. Schalte dazu den Trockner auf die höchste Stufe und lass ihn maximal 15 Minuten laufen. Sobald die Zeit abgelaufen ist, nimmst du die Wäsche aus dem Trockner und hängst sie auf – oder ziehst sie an. Hinweis: Verwende nicht mehr als 3 Eiswürfel und überlade den Trockner nicht.

Glätte deine Kleidung
Genial! Du kannst den Föhn nicht nur zum Stylen deiner Haare verwenden, sondern auch, um schnell Falten aus deiner Kleidung zu entfernen. Lege dein Kleidungsstück flach auf den Boden, besprühe die Falte mit Wasser (nicht zu nass!), halte den Föhn 5 bis 10 Zentimeter vom Stoff entfernt und blase. Das Wasser erzeugt Dampf, der wiederum die Falte verschwinden lässt.

Mit Alufolie doppelt so schnell bügeln
Muss das Kleidungsstück noch gebügelt werden? Mit Alufolie geht es auf jeden Fall viel schneller. So funktioniert’s: Reiß ein Stück Alufolie von der Rolle ab, leg es (mit der glänzenden Seite nach oben) unter den Bezug des Bügelbretts und schon bist du fertig. Aluminiumfolie leitet Wärme und glättet daher Falten viel schneller.

Die Methode mit dem nassen Handtuch
Okay, dieser Tipp ist vielleicht nicht der praktischste, wenn du es eilig hast, aber hey: So vermeidest du das Bügeln, und das ist das Wichtigste. Lege das Kleidungsstück flach auf einen Tisch und lege ein feuchtes Handtuch darauf. Achte darauf, dass du das Handtuch überall fest andrückst – so bügelst du die Falten aus. Dein Kleidungsstück muss danach noch eine Weile trocknen.

Duschen = Bügeln
Der Klassiker, wenn du mich fragst. Falls du diesen Tipp noch nicht kennst: Hänge das Kleidungsstück im Badezimmer auf, während du eine (heiße) Dusche nimmst. Das „Gewicht“ des Dampfes zieht dann die Falten aus dem Kleidungsstück heraus. Sind deine Klamotten jetzt ein bisschen feucht? Hänge es dann eine Weile an einem offenen Ort auf, bevor du das knitterfreie Outfit anziehst.