Ärzte warnen: „Bitte iss das nicht, bevor du fliegst!“

Bevor du fliegst, bist du oft versucht, einen fettigen Snack und ein Getränk am Flughafen zu genießen. Nicht nur, weil es in das Gesamtbild deines Urlaubs passt, sondern auch, weil du denkst, dass du mit vollem Magen gut fliegen kannst. Heutzutage musst du bei Kontinentalflügen oft für Essen und Getränke bezahlen, und Interkontinentalflüge sind meist erholsamer, also warum nicht vorher am Flughafen essen. Allerdings sind nicht alle Lebensmittel gleich gut für dich, wenn du sie vor dem Flug isst. Unten findest du eine Liste mit Dingen, die du lieber nicht essen solltest.

Salzhaltige Lebensmittel
Wenn du fliegst, fühlst du dich oft schnell dehydriert, weil die Luft im Flugzeug sehr trocken ist. Aus diesem Grund wird auch empfohlen, dass du vor dem Flug Mahlzeiten mit hohem Salzgehalt vermeidest, auch am Abend vorher. Dazu gehören Fast Food oder Snacks wie Chips. Als Alternative wird empfohlen, frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse zu verzehren, um Verstopfung, Kopfschmerzen und Müdigkeit als Folge zu vermeiden. Außerdem hilft es, Blähungen zu vermeiden, da hoher Druck dazu führt, dass Menschen mehr Wasser einlagern. Deshalb ist es auch empfehlenswert, ausreichend zu trinken an Bord zu haben.

Alkohol
Es ist allgemein bekannt, dass Alkohol zu Dehydrierung führen kann, aber wusstest du, dass es um ein Vielfaches schlimmer ist, wenn du an Bord trinkst? Das liegt vor allem an dem hohen Druck in der Kabine in Kombination mit dem niedrigen Sauerstoffgehalt in deinem Blutkreislauf. Das führt dazu, dass du dich eher betrunken fühlst, aber du musst auch öfter auf die Toilette gehen. Um sich an Bord wohlzufühlen, ist es also empfehlenswert, keinen Alkohol zu konsumieren, aber auch, um es der Besatzung leichter zu machen, denn Alkohol ist oft ein Grund, warum sie missbraucht wird.