So wirst du den stinkenden Geruch und die Maden im Biotonne los!

Es ist wieder schön warm draußen und das hat viele Vorteile – einer davon ist, dass man draußen im Garten essen kann. Leider hat das warme Wetter auch seine Schattenseiten. Du hast zum Beispiel gerade eine leckere Mahlzeit gegessen und bist dabei, deinen Müll zu trennen, also bringst du die Reste zu den Mülltonnen und findest die Tonnen voller Maden. Ganz zu schweigen von dem Gestank, der vom Müll ausgeht. Die große Frage ist: Wie wirst du die lästigen Wanzen und den stinkenden Geruch los? Ich habe einige Tipps gefunden!

1. Zeitungen
Liest du die Zeitung oder erhältst du einmal in der Woche das lokale Nachrichtenblatt? Nachdem du es gelesen hast, benutze es, um überhaupt keine Maden in deinem Biotonne zu bekommen. So geht’s: Lege eine Zeitung oder etwas Papier auf den Boden der grünen Tonne. Die Abfälle zerbröseln nicht, also hast du auch keine Maden. Maden mögen feuchte Orte und die Zeitung oder das Stroh halten sie trocken.

2. Reste
Hast du nach dem Abendessen noch Fleisch oder Fisch übrig? Oder hast du einen Fisch filetiert oder Fleisch geputzt und wirfst es normalerweise direkt in den Bio-Mülltonne? Wickle es in Zeitungspapier ein oder stecke es in einen biologisch abbaubaren Beutel, bevor du es in den Biotonne wirfst. Auf diese Weise können Fliegen ihre Eier nicht ablegen und du bekommst keine Maden.

3. Licht
Lass die grüne Tonne von Zeit zu Zeit offen stehen. Maden mögen feuchte, dunkle Orte und hassen Licht, also gehen sie nicht gerne in deinen Mülleimer. Es ist sinnvoll, diesen Tipp in Kombination mit dem Lavendel zu verwenden. Wie du das machst, erfährst du weiter unten im Artikel.

4. Strumpfhose
Hänge eine mit Mottenkugeln gefüllte Strumpfhose in den Mülleimer. Das riecht dann so schlimm, dass die Maden gar nicht erst in deinen Mülleimer wollen. Vergiss nicht, die Strumpfhosen zu entfernen, wenn die Mülleimer geleert werden müssen.

5. Sand
Solltest du ein wenig Sand übrig haben, versuche Folgendes, um Maden zu verhindern. Streue Sand unter den Rand des Deckels. Und warum? Denn der Sand macht es unmöglich, Eier zu legen, so dass du dich in diesem Sommer nicht mit warmem Wetter herumschlagen musst. Ist es für die Vorbeugung zu spät, oder leidest du bereits unter Maden im Bio-Mülltonne? Auf der nächsten Seite erfährst du, wie du Maden für immer loswirst…