Auf diese Weise bleibt schwarze Kleidung auch wirklich schwarz!

Wahrscheinlich kennst du das: Du hast eine schöne schwarze Hose oder ein Oberteil gekauft und die ersten paar Male, die du das Kleidungsstück trägst, ist es wunderschön, aber schon bald bildet sich eine graue Schicht über der schwarzen Wäsche; selbst wenn du schwarze Wäsche separat wäschst und spezielles Waschmittel für schwarze Wäsche benutzt. Wie kann das sein?

Sollte ich aufhören, schwarze Kleidung zu kaufen, weil sie nach etwa 5 bis 10 Mal Waschen eher anthrazit als schwarz wird? Aber hör nicht auf, schwarze Kleidung zu kaufen, denn wir haben einige Tipps gefunden, damit schwarze Kleidung länger schwarz (oder zumindest schön) bleibt.

Nicht zu oft waschen
Der erste Tipp ist, schwarze Wäsche nicht zu oft zu waschen. Für schwarze (und andere bunte) Kleidung gilt: Je öfter du sie wäschst, desto schneller verblasst die Farbe. Natürlich verstehen wir auch, dass es keine Option ist, die Kleidung überhaupt nicht zu waschen, aber du könntest zum Beispiel eine Wäsche auslassen und sie 24 Stunden lang draußen aufhängen, um muffige oder schlechte Gerüche loszuwerden. Außerdem gibt es heutzutage spezielle Wäschedüfte, die auch verwendet werden können, wenn du z.B. in einem Hemd ein wenig geschwitzt hast. Leidest du unter übermäßigem Schwitzen? Dann benutze jeden Tag ein sauberes Hemd!

Wenn es an der Zeit ist, schwarze Kleidung zu waschen, achte darauf, dass du schwarze (oder dunkle) Kleidung separat wäschst, damit andere Farben das Schwarz nicht beeinträchtigen. Und verwende ein Waschmittel speziell für schwarze Wäsche und wasche sie bei 30 (max. 40) Grad Celsius. Ein weiterer Tipp, der gut funktioniert, um schwarze Wäsche länger schön zu halten, ist, sie auf links zu waschen. Du fragst dich, was du noch tun kannst, damit schwarze Kleidung wirklich schwarz bleibt? Lies weiter, um unter anderem zu erfahren, welche Wirkung Essig auf deine schwarze Kleidung hat.