4 einfache Tipps zur Vorbeugung von Altersflecken

Wir alle werden jeden Tag ein bisschen älter. Älter werden ist eine schöne Sache, aber es bringt oft Dinge zum Vorschein, die uns nicht so gut gefallen. Falten, überschüssige Haut und Altersflecken, auch bekannt als Leberflecken, sind einige Beispiele dafür. Gegen die ersten beiden können wir etwas tun, aber bei Altersflecken gibt es oft keine andere Möglichkeit als eine dicke Schicht Make-up. Altersflecken gehören einfach zum Leben dazu, höre ich dich fast sagen, aber sie sind nicht von jedem erwünscht. Zum Glück haben wir Tipps gefunden, wie du sie ganz oder in Zukunft verhindern kannst.

Altersflecken – was sind sie genau?
Wenn du nicht weißt, was Altersflecken sind, ist es gut, das zu wissen, denn wahrscheinlich hast du sie auch! Altersflecken sind die Pigmentflecken, die oft an Händen, Armen und im Gesicht auftreten. Es handelt sich um Flecken, die willkürlich wachsen und viel heller sind als andere Pigmentflecken, wie zum Beispiel Weinflecken und/oder Muttermale. Hier sind die Dinge, die du tun kannst, um sie zu verhindern.

1. Schützen
Altersflecken entstehen oft an Stellen, die viel Sonnenlicht (UV-Strahlen) ausgesetzt sind. Sie werden oft zuerst an den Händen, Armen und im Gesicht bemerkt. Wenn Sie Altersflecken vorbeugen wollen, ist es wichtig, sich vor der Sonne zu schützen. Tragen Sie also so oft wie möglich Sonnenschutzmittel mit einem hohen Schutzfaktor, z. B. Faktor 30 oder höher, und gehen Sie nicht zu oft in die Sonne.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass du auch im Winter und an anderen dunklen/grauen Tagen Sonnenschutzmittel trägst. Auch dann bist du der Sonne ausgesetzt, also ist es wichtig, dein größtes Organ vor ihr zu schützen. Im Winter sind wir oft dick eingemummelt, so dass das Eincremen mit Sonnenschutzmitteln ein bisschen viel ist. Was du tun kannst, ist eine Tagescreme mit LSF zu kaufen. Dieser ist auch in Sonnenschutzmitteln enthalten und schützt dich vor der Sonne.

2. Schmieren
Nicht nur das Auftragen von Sonnenschutzmitteln ist sehr wichtig, um Altersflecken zu verhindern, sondern auch das Auftragen einer guten Pflegecreme. So wird deine Haut gut gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Vergiss nicht, auch eine gute Handcreme zu verwenden. Heutzutage gibt es diese auch mit SPF, einem Sonnenschutzfaktor, also achte darauf, dass du diesen immer dabei hast oder deine Hände damit einreibst, wenn du rausgehst.

3. Ernährung
Wir können es nicht oft genug sagen, aber gesunde Ernährung ist extrem wichtig, auch für deine Hautpflege. Schließlich kommen Schönheit und Gesundheit von innen! Um deine Haut in Topform zu halten, ist es wichtig, dass du genügend Antioxidantien zu dir nimmst. In welchen Produkten sind sie enthalten? Denk an Blaubeeren, Knoblauch, Brokkoli und andere dunkel/hell gefärbte Lebensmittel. Wenn du diese Produkte nicht essen möchtest, informiere dich in einer Apotheke und/oder einem (homöopathischen) Gesundheitsladen über Nahrungsergänzungsmittel, die Antioxidantien enthalten. Allerdings sind Lebensmittel oft effektiver und Nahrungsergänzungsmittel sind oft nur als Ergänzung gedacht.

4. Befeuchten
Das ist auch sehr wichtig, wenn du im Alter eine gesunde, glatte und ebenmäßige Haut haben willst… Halte dich gut hydriert, indem du viel Wasser trinkst. Versuche, jeden Tag 1,5 Liter zu trinken. Das trägt auch zu einer gesunden Haut bei, die weniger schnell altert und somit die Bildung von Altersflecken verhindert.